5 Anwendungstipps für deinen Toilettenhocker

Aktualisiert am 16.02.2024

Um einen optimalen Effekt gegen Verstopfung, Hämorrhoiden & Co zu erzielen, ist es wichtig den Toilettenhocker richtig zu verwenden. Gemeinsam mit Medizinern haben wir dir hier die 5 wichtigsten Tipps zusammengestellt, die dir helfen werden künftig alles richtig zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Was du vorab wissen solltest

Anwendungstipps für den Toilettenhocker - die richtige Position hilft

Neben der empfohlenen Mindesthöhe eines Toilettenhockers (idealerweise 21cm, wie der HOCA Original Toilettenhocker) ist es ganz entscheidend im Zusammenspiel mit dem Hocker den richtigen Winkel beim Stuhlgang einzunehmen. Denn dein Körper, insbesondere deine Beine und dein Oberkörper haben eine individuelle Länge. Du solltest also stets versuchen damit einen 35°-Winkel zu erreichen. Genau an diesen Winkel hat sich unser Körper in tausenden Jahre der Evolution gewöhnt und nur so ist es für uns am leichtesten unseren Stuhlgang zu verrichten. 

Wie du mit dem Toilettenhocker diese Position am besten erreichst und was dir sonst noch zum Erreichen eines leichteren Stuhlgang hilft, erfährst du anhand der nun folgenden 5 Tipps:

Die 5 besten Tipps zur Verwendung deines Toilettenhockers

  1. Verschiebe deinen Toilettenhocker – ändere die Position deiner Beine:
    Wenn du das Gefühl hast, dass der Hocker vielleicht zu niedrig oder zu hoch ist, verschiebe ihn.
    Entweder etwas weiter zu dir hin (nach hinten), falls deine Beine zu niedrig sind. Oder etwas weiter von dir weg (nach vorne), falls es dir vorkommt, dass deine Beine zu hoch anliegen. Hierbei gilt aber häufig: Je höher deine Beine sich befinden, desto besser kannst du dich entleeren. Aber nur so weit, wie es für dich noch komfortabel ist.
  2. Beuge dich vor – ändere die Position deines Oberkörpers:
    Vor allem, wenn du mit den Beinen nicht so weit hochkommst, kannst du mit dem Oberkörper gegenjustieren. Bewege also einfach deinen Oberkörper weiter nach vorne. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, um in Summe den 35°-Winkel zwischen Beinen und Oberkörper zu erzielen.
  3. Höre auf deinen Körper:
    Du musst den 25°-Winkel natürlich nicht ganz exakt treffen. Er ist ein Anhaltspunkt. Im Bild oben siehst du, welche Haltung optimal ist. Höre aber gerne auf deinen Körper und probiere aus, was sich für dich am besten anfühlt. Die durch den Toilettenhocker angehobenen Beine ermöglichen dir die beste Ausgangsposition und je höher die Beine, desto besser.
  4. Bei Nichtverwendung an die Toilette heranschieben:
    Der HOCA-Toilettenhocker ist speziell dafür geformt, dass du ihn nach dem Toilettengang platzsparend verstauen kannst. Schiebe ihn also nach dem großen Geschäft einfach an die Kloschüssel heran. Somit sparst du Platz und vermeidest ganz praktisch unnötige Stolperfallen.
  5. Unterstütze deine Verdauung mit den richtigen Darmbakterien:
    Du kannst die positive Wirkung des HOCA Toilettenhockers zusätzlich unterstützen, wenn du deine Verdauung und deinen Stuhlgang verbesserst. Als ideale Kombination empfehlen wir dir einen Mix der besten Darmbakterien, die du z.B. im Floradarm Kulturenkomplex findest. Täglich eine Kapsel reicht aus. Erfahre hier mehr zum Floradarm-Probiotikum…

Weitere Tipps für eine optimale Darmgesundheit

Viele weitere Tipps, wie du deine Darmgesundheit verbessern kannst, findest du auf unserer Website in unserem  umfangreichen Darmratgeber

Oder aber auch in unserer 28-seitigen Darmbroschüre, die du hier kostenlos downloaden kannst.

Floradarm-Probiotika - die perfekte Ergänzung zu deinem Toilettenhocker

Um eine noch bessere Wirkung vor allem bei Verstopfung, Blähungen und Reizdarm zu erzielen, empfehlen wir dir Floradarm Darmbakterien.

  • 20 ausgewählte, hochdosierte Darmbakterien zur Verbesserung deiner Darmflora
  • In Deutschland aus Premium-Rohstoffen hergestellt
  • Laborgeprüfte Apothekenqualität - vegan & frei von unnötigen Zusatzstoffen
  • Von führenden Darmexperten entwickelt
  • 90 magensaftresistente Kapseln für eine Darmkur von 90 Tagen - jeden Tag einfach nur 1 Kapsel mit ausreichend Wasser zu sich nehmen
  • Mit rein pflanzlichem Ballaststoff Inulin aus der Chicorée, damit die Bakterien in deinem Darm etwas zu futtern haben
13 Verschiedene Sorten Lactobacillus unter anderem Lactobacillus Gasseri und Lactobacillus Reuteri
Floradarm Darmbakterien in deutscher Apothekenqualität
Hier schreibt: Kathrin Burke, Redakteurin bei  Hey Nature

Hier schreibt: Kathrin Burke, Redakteurin bei Hey Nature

Kathrin Burke ist Gesundheitsredakteurin und arbeitet seit 5 Jahren für das Unternehmen Hey Nature aus Bonn. Sie interessiert sich für die Themen Nachhaltigkeit und Gesundheit. Bei Hey Nature hat sie jahrelang Klienten zum Thema Darmgesundheit beraten.

Hey Nature ist ein seit 2014 bestehendes Familienunternehmen, welches sich nachhaltigen Gesundheitslösungen verschrieben hat und hierzu natürliche Leistungen, Wirkweisen und Produkte anbietet.

Quellen

  • Yang, J., Xiong, J., & Yang, H. (2012). Effects of squatting posture on defecation in patients with hemorrhoids. Digestive Diseases and Sciences, 48(7), 1201–1205.

  • Sajadi, G. (2002). The effect of squatting posture on defecation in healthy volunteers: A pilot study. Digestive Diseases and Sciences, 48(7), 1201–1205.

Hast du Anregungen, Ideen oder Kritik zu diesem Artikel? Dann melde dich gerne bei uns unter redaktion@heynature.de.

Diesen Artikel jetzt teilen & weitersagen:

Weitere interessante Artikel für dich aus unserem Ratgeber zur Darmgesundheit:

5
(5)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Jetzt diesen Beitrag bewerten.

Tippe hier, um die passenden Produkte zu finden
Shop